Unsere Schule

 


 NATURWISSENSCHAFTEN


120404.jpg

 

Wie schon in den vergangenen Jahren ist im Wahlpflichtbereich Naturwissenschaften wieder das Thema „elektronische Bauteile – Kondensatoren“ bearbeitet worden. Die Schülerinnen und Schüler haben über den praktischen Bau von verschiedenen Blinkanlagen die Aufgaben und die Funktion von Kondensatoren kennen gelernt. Theoretische Begriffe wie Kapazität wurden im Ausprobieren der selbstgebauten Schaltkreise veranschaulicht und verständlich.

 

Weiterlesen: Projekt Elektronik2

Neue Mikroskope für kleine und große ForscherInnen - Wir sagen Danke!!!

Mikroskopieren 2.1

Weiterlesen: Lieber Förderverein - Wir sagen Danke!!!

 globus

Diese fantastische Aufnahme der vollständig wolkenfreien Erde entstand innerhalb von zwei Monaten aus etlichen Einzelbildern des Meteosat - 5. Zusammengesetzt und digital bearbeitet wurden sie vom DLR. 

Sind Kometen nur schmutzige Eisbälle mit Schweif? Wie reinigt man Wasser mit Licht? Wie gelangt in Schwerelosigkeit das Wasser ins Glas? Wo früher Astronauten für ihre Flüge trainierten, fordert heute das DLR-School-Lab in Köln-Porz mit vielen spannenden Experimenten den Forschergeist heraus. Die 10er haben es mit ihren Lehrerinnen Frau Heuwerth und Frau Pickart getestet. Schwerpunktmäßig ging es bei den Versuchen unter Anleitung der Wissenschaftler des DLR um die "Gravitationsbiologie des Pantoffeltierchens", "Kometensimulation", "Schwerelosigkeit",  "Kreislaufphysiologie" und "Brennstoffzellen". 

Genaueres dokumentiert ein kleiner Film (ca. 6MB; Quicktime), den der Kurs erstellt hat. Viel Spaß!  

   ...mal ganz anders!     Auf einer Lernplattform im Internet die Versuchsanleitung entnehmen, den Versuch durchführen, eine Zeichentrick-Animation im Internet ablaufen lassen und den Versuch gemeinsam mit Mitschülern auswerten. Und das alles ohne Raumwechsel? Geht nicht? Gibt´s nicht!!  Die vierundzwanzig Schülerinnen und Schüler des Chemie-Grundkurses der Stufe 12 hatten vier Wochen lang mit so genannten "Classmates" (kleine Notebooks in einer handlichen Größe von ca. einem DIN-A4-Blatt) die Gelegenheit, die oben beschriebene Situation zu erleben.     Die Notebooks wurden uns leihweise von einer renommierten Firma, die Prozessoren für Computer herstellt, zur Verfügung gestellt. Ralf Krause sorgte für den kabellosen Internet-Anschluss im 2. Stock und im Naturwissenschaftstrakt in Haus 4. Nach einer technischen Unterweisung waren dann die Schüler und Schülerinnen in der Lage, sowohl zu Hause, als auch in den o. g. Räumen via Internet zu arbeiten. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an Herrn Ralf Krause für seinen Einsatz!     Die Fotos geben Eindrücke aus der aktuellen Unterrichtsreihe "Vom Rost zur Brennstoffzelle" (Chemie rund um Batterien und Akkumulatoren) wieder.     Die Schülerinnen und Schüler stellten in einer Doppelstunde eine Zink-Kohle-Batterie her. Während der Versuchsdurchführung konnte jeder Teilnehmer in seinem Tempo eine Computeranimation zu den Vorgängen in diesem Batterie-Typ ablaufen lassen und sich so ein tieferes Verständnis vom "Innenleben" einer Batterie aneignen.     Ausgewertet wurde der Versuch dann wieder in einer gemeinsamen Besprechung. ...und nächstes Jahr versuchen wir wieder an diesem Pilot-Projekt teilzunehmen!  женская одежда оптброкерские услугиодежда оптом украина

 zwa120401

Wie auch im vergangenen Jahr wird im Rahmen des Physikunterrichts das Projekt Elektromotor durchgeführt.

In der Ökonomieklasse des Jahrgangs 10 lernen die Schüler durch praktische Arbeit die Phänomene der Elektromagnetismus kennen sowiederen praktische Anwendung. Mit viel Engagement bauen sie die kleinen Motoren in Gruppenarbeit auf. Hierbei helfen die praktisch Veranlagten den schwächeren Schülern, so dass alle Motoren auch funktionieren. 

Weiterlesen: Projekt Elektromotor

     Materialuntersuchung als Fertigungsschritt bei der Eierbecher-Produktion  Vor den Ferien bereits besuchte die Klasse 9c den Chempark Leverkusen. Dort durften sie selber auf der Grundlage eigener Materialerforschung ein Produkt herstellen, entsprechende Werbung entwickeln und den Finanzbedarf ermitteln.   Die Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte ist eine komplizierte Angelegenheit. Die Klasse 9c erfährt näheres im BayLab Leverkusen.   Die Klasse teilte sich in fünf Gruppen auf: Designgruppe Forschergruppe Technikgruppe Finanzgruppe und Kommunikationsgruppe.           Am Anfang entschieden die Designer welche Farbe das Produkt - Eierbecher - haben sollte. Dazu fragten sie jeden in der Klasse, welche Farbe dieser wollte. Das Ergebnis was grün. Dann kamen die Forscher an die Reihe. Diese guckten, ob das benötigte Plastikgranulat trocken ist. Da dies nicht der Fall war, musste das Granulat von der Technikgruppe getrocknet werden. Da anschließend nicht klar war, ob das Granulat trocken genug ist, untersuchten die Forscher dieses wieder. Zum Glück war es verarbeitungsfähig. Die Technikgruppe rechnete nun aus, wie viel Granulat gebraucht wird und heizte die entsprechende Fertigungsmaschine vor. Nach der Mittagspause erfuhr die Klasse vieles über Ausbildungsgänge bei Bayer-Leverkusen. Mittlerweile war die Maschine auf Betriebstemperatur. Alle warteten gespannt auf den ersten Eierbecher. Die ganze Klasse fand ihn sehr schön. Da jedes neue Produkt auch Werbung braucht, kamen die Designer wieder zum Einsatz. Diese fertigten einen sehr schönen Werbespot. Wie viel das alles kostet, wie viele Eierbecher pro Tag über welchen Zeitraum produziert werden müssen, damit sich die Produktion lohnt, und wie viel der Eierbecher kosten würde rechnete die Finanzgruppe aus. Erstaunlich, wie viel Geld die Gesamtproduktion verschlingt! Die Kommunikationsgruppe fotografierte die einzelnen Arbeitsschritte und sorgte dafür, dass die Absprachen der Gruppen funktionierten. Die ganze Klasse fand dass es ein sehr schöner, lehrreicher und interessanter Tag war. зубные щеткидошкольное образованиеdownload Wii Games

 

                              zwa130503
                              Die Herzen der 6c!

 

Weiterlesen: Projekt Herz und Kreislauf

 

 baylab1.jpg

Sonst eigentlich viel lockerer... Sechs Nachwuchsforscher aus Stufe 9

Auch in diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler aus Stufe 9 Gelegenheit, in den Laboratorien von Bayer Wissenschaftsluft zu schnuppern. Unter fachkundiger An-leitung konnten diverse technische und naturkundliche Experimente durchgeführt wer-den. 

zwa116-3.jpg

 

 Marvin und Laura - und die Entwicklung des Menschen

Im Rahmen des Biologieunterrichts und des Lehrplanthemas Evolution hat sich die Klasse 9B in einem Projekt mit der „Evolution des Menschen“ beschäftigt. Die Schüler recherchierten in Kleingruppen im Internet und stellten ihre Erkenntnisse auf Plakaten ihren Mitschülern vor.

Weiterlesen: Evolution des Menschen