Unsere Schule

Schach 2015

Mit Urkunden, Medaillen, einem Pokal und guter Laune kehrten unsere zwei Mannschaften am Mittwoch von den Schulschachmeisterschaften des Rheinkreises Neuss zurück. 

In der für dieses Turnier vom Gastgeber in Gestalt von Frau Hug (Kreissportamt), Herrn Müller und Herrn Kemper (Schachklub Bayer Dormagen) vorbildlich hergerichteten Aula der Janusz-Korczak-Gesamtschule in Neuss wurden in zwei Altersklassen, WK III und WK IV, sieben Runden nach Schweizer System mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie gespielt.

In der WK IV (Jahrgänge 2003 bis 2005) belegten wir diesmal unter elf teilnehmenden Schulen hinter dem Seriensieger Albert Einstein (Kaarst) einen feinen zweiten Platz.

 Während sich Albert Einstein wie gewohnt frühzeitig an der Tabellenspitze einquartierte, gab es auf den Plätzen 2 bis 4  bis zum Ende einen harten Kampf zwischen Bertha, Norbert und Leibniz.

 Erst in der entscheidenden letzten Runde sicherte sich Bertha dank schöner Gewinnpartien von Philipp (6d), Kai (6A) und Furkan (6B) den verdienten Vizemeistertitel.

Die weiteren, äußerst zahlreichen Konkurrenten- Maria Montessori (Meerbusch), Internationale Schule (Neuss), Marie Curie (Neuss), Realschule Holzheim, Gesamtschule Kaarst, Quirinus (Neuss) und Pascal (Grevenbroich)- hatten es da schwer und folgten in der Abschlusstabelle doch mit etwas größerem Abstand auf den Plätzen 5 bis 11.

In der Einzelwertung der mit Rekordbeteiligung  besetzten WK IV  konnten Philipp (6 Siege aus 7 Partien!) auf Platz 5 sowie Furkan und Kai (je 5,5 aus 7)  auf den Plätzen 6 und 7 unter 93 Teilnehmern absolute Topplatzierungen erzielen. Philipp verfehlte trotz Punktegleichheit mit den Zweit- und Drittplatzierten unglücklich knapp den heiß ersehnten dritten Platz, der einen Pokal eingebracht hätte.  

In der WK III für die Älteren (Jahrgänge 2001 und 2002) konnten wir fast den haushohen Favoriten aus Kaarst (Einstein) überraschen. Vor der letzten Runde lagen Einstein und Bertha punktgleich auf dem ersten Platz, beide deutlich vor der Konkurrenz aus Knechtsteden (Norbert), Grevenbroich (Pascal), Hackenbroich (Leibniz), Neuss (Internationale Schule) und nochmals Kaarst (Gesamtschule). 

In der alles entscheidenden letzten Runde (gegen die stärksten Gegner) konnte leider nur Leon (8D) voll punkten, so dass trotzdem ein toller und nie gefährdeter 2.Platz gefeiert werden konnte.

Auch in der Einzelwertung der WK III mit insgesamt 45 Teilnehmern hatten wir mit Leon auf Platz 2 (6 aus 7 mit Pokal!), Kai (6B) auf Platz 7 sowie Julius (9F) und Martin (9C) vier Top- Ten-Platzierungen zu verbuchen.

Erwähnenswert ist noch, dass unser Youngster Benjamin (5B) nach schwerem Start am Ende mit vier Siegen aus sieben Spielen eine schöne Premiere auf Turnierebene geschafft hat.  Herzlichen Glückwunsch!